Hier ist es jetzt definitiv Herbst. Es ist so kalt, dass eine Mütze und Handschuhe gerechtfertigt wären. Es riecht nach Laub und Waldboden. Die Bäume leuchten gold und rot, am schönsten im Abendlicht. Ich freue mich im Januar immer schon auf den Herbst! Sowas wie Winter-Depression kenn ich gar nicht, das habe ich eher im Sommer. 😀 Ich finde, der Herbst ist ein Grund zum freuen. ♥ 

Meine Herbst-Favoriten

Es gibt ein paar Dinge, die sind in meinem Leben für den Herbst reserviert. Die esse, höre, mache, trage [hier beliebiges Verb einfügen] ich nur im Herbst. Und nein, heulen und mies gelaunt sein gehören nicht dazu! 😀 Das sind ausschließlich schöne Sachen, die dazu beitragen, dass ich den Herbst immer herbeisehne. Und hier sind ein paar meiner liebsten Herbst-Favoriten für euch:

Herbst | Musik

Wenn die ersten Akkorde von Mojo Pin anklingen, bin ich sofort in Herbststimmung. Jeff Buckleys Album Grace höre ich tatsächlich nur im Herbst und Winter und bin schon regelrecht darauf konditioniert.

Herbst Musik Grace Jeff Buckley

<3

Dieses Album ist wirklich ein richtiges Goldstück. Jedes Lied ist einzigartig und der Sound geht von ruhig über emotional bis hin zu musikalischer Zugentgleisung. 😀 Das Album ist auch ein wunderbares Geschenk, egal für wen. Ich hab es bestimmt schon zehn Mal verschenkt!

Wer bei Amazon mal reinhören, und es dann sofort kaufen will:

Jeff Buckley „Grace“*

Mein zweiter auditiver Dauerbrenner ist die Playlist Forties – Early Fifties bei Spotify. Fünfzehn Stunden Tony Bennett, Frank Sinatra, Ella Fitzgerald und mehr. Wunderbare Musik, perfekt für stilvolle Dinnerparties und ruhige Abende vorm Kamin (oder vor einer Kerze 😀 ).

Herbst  | Chai Latte

Warme Getränke sind für mich so ein Herbst-/ Winterding. Erst recht, wenn sie übertrieben nach Karamell oder Gewürzen schmecken. 😀 Einer meiner Favoriten ist indischer Chai mit Milch.

Es gibt super leckeren Chai, den man fertig kaufen kann – da muss man dann nach dem Aufbrühen nur noch Milch reinschütten und fertig! Es ist für meinen Geschmack nicht mal notwendig, diese Tees noch zu süßen, weil die Gewürze so stark schmecken.

Eine andere Möglichkeit ist, selbst eine Gewürzmilch zu machen, die man dann in normalen schwarzen Tee reingießen kann. Mein Favorit unter den schwarzen Tees ist übrigens English Breakfast Tea. Das ist ein sehr ausgeglichener Blend, den ich nur circa eine bis anderthalb Minuten ziehen lasse. Für die Gewürzmilch braucht ihr:

Das Lebkuchengewürz (das übrigens größtenteils Kardamom enthält), die Zimtstange, Ingwer und die Vanilleschote nach Bedarf in einen Topf geben, das ganze mit Sojamilch aufgießen und bei mittlerer Hitze drei bis vier Minuten erhitzen. Durch einen Sieb wird die Gewürzmilch dann einfach in den fertigen Tee gegeben. Leeeeeecker!
Im Hintergrund seht ihr übrigens ein paar „fertige“ Chai Tees, die ich alle empfehlen kann!

Herbst | Outfits

Pinterest und Co sind voll von megatollen Herbstoutfits! Wer noch Inspiration braucht, sollte da dringend vorbeischauen!

Meine Favoriten diesen Herbst sind grober Strick, braunes Glattleder und Schals, die aufgrund ihrer Farbkombination epileptische Anfälle auslösen. 😀 Farblich habe ich momentan (abgesehen vom Schal) fast nur dunkle, monotone Farben im Schrank; dunkelgrau, oxblood, tannengrün. Normcore und so!

Herbst Outfit Schal Strick

Ich freu mich im Herbst immer, dass es endlich wieder kalt genug für Mützen und Hüte ist! Dieses Mützen-im-Sommer-auch-in-geschlossenen-Räumen-bei-30-Grad-Ding verstehe ich irgendwie nicht so ganz, aber vielleicht bin ich einfach zu alt dafür! Oder es liegt daran, dass ich schon bei 20 Grad wie ein Schwein schwitze. (Guten Appetit)

Herbst Outfit

Die Mütze ist aus der Männerabteilung von Bershka. Das einzige Kleidungsstück von denen, in das ich reinpasse 😀

Herbst | Makeup

Ich benutze nur selten wirklich viel Makeup, weil ich mir schnell angemalt vorkomme. Aber gegen Herbstfarben gibt es wirklich nichts zu sagen. 😀 Ich finde, dass Erdtöne, selbst wenn sie besonders dunkel und somit auffälliger sind, dennoch im Grunde jedem Typ schmeicheln und bei aller Auffälligkeit dennoch immer dezent aussehen.

Herbst Make-up Smokey Eye

Braun- und Goldtöne mit ein bisschen Dunkelblau

Ein Smokey Eye aus Gold- und Brauntönen beispielsweise sieht meiner Meinung an jeder Frau gut aus. Andere tolle Herbstfarben sind Cranberry-Nuancen, dunkelblau und die gesamte Fuchsia-Lila-Palette. Ich habe dunkelgrüne Augen, die durch Komplementärkontraste, nämlich genau die letzteren, gut zur Geltung kommen.

Herbst Make-up Smokey Eye Fuchsia

Der Grat zwischen Veilchen und lila Smokey Eye ist schmal 😀

Auf den Nägeln gefallen mir im Herbst auch dunkle Farben am besten. Ein Bordeauxton oder sehr dunkles Lila passt zu jedem Outfit. Auch super schön sind Taupe- oder Cashmere-Farben, obwohl meine Hände damit aussehen wie die einer Leiche. 😀 Naja, passt dann wenigstens zu Halloween.

Herbst Nagellack

 

Herbst bei Regen

Jetzt mal ernsthaft: Regen ist nicht nur total gemütlich, wenn man ihm von drinnen zuschaut, sondern auch die ultimative Ausrede, zuhause im Schlafanzug zu bleiben, im Bett Kekse zu essen und sich endlich mal Zeit zu nehmen, ein gutes Buch zu lesen.

Herbst Bücher

unter Charlotte Link liegt schon der nächste Anwärter

Ich lese momentan „Die Betrogene“ von Charlotte Link. Leider komme ich sehr selten zum Lesen, was schade ist, weil ich das wirklich gerne mache. Links neuer Roman ist ein super spannender Thriller, in dem sich bereits auf Seite 100 die Leichen türmen und man als Leser Verfolgungswahn bekommt.

Meine zweite Regenbeschäftigung ist -große Überraschung- Gaming! Das macht bei schlechtem Wetter einfach noch mehr Spaß als ohnehin schon. Momentan spiele ich Mario 3D World* auf der Wii U und Die Uncharted*-Reihe auf der PS4. Beides wirklich grandios! Lässt mich wünschen, dass es die nächste Zeit nur regnet. 😀

Die Schlappen gibts bei H&M!

FALL in love

Manchmal im Leben muss man Dingen einfach mal eine Chance geben (plumpe Weisheiten an die Macht). Ich fänds schön, wenn die Leute dem Herbst die Chance geben würden, sie glücklich zu machen. Einfach der miesen Laune wegen den „kurzen Tagen“ und dem Regen keine Gelegenheit geben, überhaupt groß zu werden, und auf keinen Fall an einem sonnigen Septembertag schon sowas denken wie „In vier Wochen ist alles wieder scheiße!“. Schafft euch Herbstrituale und tut was dafür, dass ihr auch im strömenden Regen glücklich seid. Das ist bestimmt nicht anstrengender, als etwas dafür zu tun, dass man mies gelaunt ist, und das Ergebnis ist sehr viel besser! 🙂

Ich wünsch euch einen tollen Herbst!

Life is yours

Teile diesen Beitrag bei
Share on FacebookShare on Google+Pin on Pinterest